Rückblick im Jahr 2009
Zum Weihnachtsmarkt am 2. Adventssonntag gestaltete der Freundeskreis wieder einen Bücherbasar und zum Aufwärmen wurde Kaffee, Cappuccino mit und ohne Schuss
ausgeschenkt.
 
  

            

                                                                                                                    
Schüler des Rhöngymnasiums Kaltensundheim haben sich an  Geschichtswettbewerben  von Thüringen und Mitteldeutschland zum Thema  "Wende" mit Projekten beteiligt.
Dermbacher Schüler untersuchten hierbei
Dermbach im Herbst `89.
Sie befragten Augenzeugen, erstellten eine Präsentation und verteidigten diese. Sie errangen beide Male  den 2. Platz.
Sabrina Rübsam, Clemens Denner, André Zobel, Ines Bütterich und Claudia Lutsch stellten  ihre Präsentation am Dienstag, dem  24.11. 2009 um 19.00 Uhr im  Saal des Dermbacher Schlosses vor und luden herzlich  zur Diskussion ein.
 
"Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek"
Bundesweite Bibliothekswoche vom 06.-13. November 2009
unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler
 
Bereits zum zweiten Mal starten Bibliotheken in ganz Deutschland in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e. V. eine bundesweite Aktionswoche. Mit zahllosen Aktivitäten präsentieren sie sich in der Öffentlichkeit als Partner für Lesen, Informations- und Medienkompetenz und Bildung.
 
Resümee der Aktionswoche
 
Zur Ausstellung 250. Geburtstag von Friedrich Schiller -  wurden  Balladen, Gedichte, Biographisches, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel in der Bibliothek präsentiert. Besonders hervorzuheben sind:
 
  • Klassisch gut:  Schiller Zitate
  • Engelmann / Kaiser: Möglichst Schiller ein Lesebuch
  • Das Hörbuch: Peter Härtling liest Schiller für Kinder
  • Das Hörbuch: Lutz Görner rezitiert Balladen von Goethe, Schiller, Heine, Droste, Fontane u.a.
  • Das Hörbuch: Es waren zwei Königskinder: Balladen gelesen von Gert Westphal

Gerne wurde in den Büchern gestöbert.


Sankt Martin
In der ökumenischen Kindertagesstätte "Regenbogen" wurden je nach Altersgruppe folgende Bücher gezeigt,  nacherzählt oder vorgelesen: "Vom Martinstag zum Heiligen Abend" und von S. Tonner: "Sankt Martin" - mit eindrucksvollen Illustrationen. In jeder Gruppe wurde ein  Martinslied gesungen. Die Zimmer waren mit Lampions geschmückt. Auch hatten die Kinder  kleine Gänse gebastelt, die als Einladungskarten dienten. Die Kinder lauschten andächtig.


Joachim Ringelnatz  - der Lebenskünstler zum 75. Todestag
"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt". Joachim Ringelnatz
Den Schülern der 9. Klasse der Regelschule Dermbach wurde der Mensch  Joachim Ringelnatz vorgestellt und sein Wirken als Seemann, Lyriker Artist und Maler er war der Mann der 35 Berufe.
Das Buch: Klassisch gut: "Joachim Ringelnatz" wurde dazu verwandt und mehrere Gedichte daraus vorgetragen.
Folgendes wurde aus dem  Hörbuch von  Peter Härtling: "Ringelnatz für Kinder" ausgewählt:

  • die Landpartie der Tiere
  • Seemann
  • Bumerang
  • aus dem Audiobuch Änne Häringsgeschichte (sächsisch):- Drama im Zoo

Gezeigt wurden außerdem folgende Bücher aus dem Bestand der Bibliothek:

  • Hafenkneipe
  • Überall ist Wunderland
  • Mein Herz im Muschelkalk

Die Schüler waren sehr interessiert.


In dieser Aktionswoche sollte besonders auf  Migration und Integration hingewiesen werden. Die Bibliothek Dermbach erwarb zuvor das Buch
"Hoffnung säen"  Lebensgeschichten von Flüchtlingen
und lud zur Lesung ein. Die Geschichte einer Iranerin "Bilder gegen die Unfreiheit" wurde für die Schüler der 10. Klasse der Regelschule Dermbach ausgewählt. Dieser Bericht  ging sehr unter die Haut. Ihre Zukunft hier in Deutschland ist ungewiss, aber die Asylbewerber berichten auch von einer Zuflucht: den "Bunten Gärten Leipzig", einem engagierten Integrationsprojekt. Hier entkommen die Flüchtlinge ihrer Isolation und Untätigkeit. In einer ehemaligen Gärtnerei können sie selbst säen, ernten und Hoffnung schöpfen. Dieses Buch wurde vom Unterstützer dieser Gärten, Sebastian Krumbiegel, Frontmann der "Prinzen", herausgegeben. Die Jugendlichen waren  aufmerksame Zuhörer.

Mitgliederversammlung am 27.10.09 um 16.30 Uhr in der Bibliothek

 

  • Bestätigung des bestehenden Vorstandes mit Handzeichen
  • Resümee unserer Aktivitäten in diesem Jahr
    Besonders hervorzuheben war unser Stand auf dem Maifest im Gewerbegebiet, wo wir
    viele Ausstellungstücke aus dem  Museum dort aufbauten. Durch das Rhönpaulus - Musical kamen viele neue Besucher in unser Museum. Tief im Gedächtnis bleiben wird auch die Lesung anlässlich des Kriegsbeginns vor 70 Jahren "Wehret  den Anfängen"
  • Vorhaben noch in diesem und im nächsten Jahr

                                             

Im Museum Dermbach
fand am Freitag, dem 28. August um 19.30 Uhr,
anlässlich des Kriegsbeginns vor 70 Jahren eine Lesung statt:
"Wehret den Anfängen"
mit Originaltonaufnahmen und Aussagen von Zeitzeugen

 

                           

                                                

Anlässlich des 65. Todestages des französischen Schriftstellers und Piloten
Antoine de Saint Exupéry fand in der Bibliothek  für die Schüler der 9. Klasse der Regelschule Dermbach eine Lesung aus dessen Band  "
Wind,  Sand und Sterne" statt.

Ausgewählt wurde die Erzählung Durst , die autobiografische Züge trägt und  von seinem Absturz in der ägyptischen Wüste handelt. Seine fesselnde Schilderung, sein Durchhaltevermögen, die fast unmenschliche Qual und dann die Rettung! Die jugendlichen Zuhörer waren sehr bewegt und nahmen diese spannende Geschichte mit regem Interesse auf.
Die Mitglieder des  Freundeskreis Museum und Bibliothek  Dermbach e.V. bedanken  sich herzlich bei Melanie Lippel  aus Brunnhartshausen für die Buchspende. Frau Lippel hat sehr gut erhaltene Kinder- und Jugendbücher sowie wertvolle Sachbücher und einige Romane der Bibliothek übergeben.

Am 1. Mai  fand das traditionelle Gewerbegebietsfest zum 10. Mal statt, diesmal unter dem Motto 
 "Zeitreise"
 
Dazu gestalteten Vereinsmitglieder vier Pavillons.
  • Landwirtschaft von 1800 bis 1950 Pflug, alte Gerätschaften, Dezimalwaage u.a.
  • Handwerk und Industrie von 1800 bis 1950 - hauptsächlich Rhönglaswerk und  Korkverarbeitung
  • Wohn- und Lebensverhältnisse von 1800 bis 1950
  • Waschtag und Wäschestücke
  • DDR  Alltag 1950 bis 1990, Küchengeräte und Wohnzimmereinrichtung

Die Gäste konnten Getreide und Kartoffeln abwiegen, Korkdruckkarten herstellen, Wäsche waschen mit einer Rumpel und  Quizfragen beantworten.
Die Stände waren sehr gut besucht und man kam mit den Ausstellern ins Gespräch eine wertvolle Bereicherung dieses Festes, so das Resümee.

Geheimnisvolle Walpurgisnacht
30. April 18.00 - Schlosskeller Dermbach

Zu Beginn erklang von Felix  Mendelsohn Bartholdy   Die erste Walpurgisnacht bei Kerzenlicht im Gewölbekeller des Schlosses.
  Warum feiern wir eigentlich  Walpurgisnacht? Dieser Frage ging Frau Reum nach, sie hatte in Büchern und im Internet nach passenden Antworten gesucht. Anschließend  wurde die Walpurgisnacht literarisch und musikalisch aufgearbeitet. Von Storm über Goethe, Preußler bis zum Heimatdichter Zentgraf reichten die Gedichte und Erzählungen. Diese stellte Käte Hössel vor. Dazwischen Musik von Subway to Sally und  Musik von der CD die Kleine Hexe Man merkt:  Ein Thema sehr unterschiedliche Interpretationen!
Den dritten Teil übernahm die Theatergruppe der Regelschule Dermbach. Sie suchten die Superhexe, die am besten tanzen, hexen und Zaubergetränke mixen konnte. Und man fand sie Zum Abschluss  wurde noch ein toller Tanz über flackerndem Feuer geboten. Dann ging es weiter zum Emberg, wo bereits das Hexenfeuer entzündet und die Besucher erwartet wurden.
Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und den Mitgliedern des Schützenvereins für die freundliche Aufnahme und Bewirtung.

zum seitenanfang